Interview im DRadio Kultur: TV-Duell war “schwache Vorstellung beider Seiten”

Torsten Rössing und Marcus Ewald im Gespräch mit Jürgen König

Merkel und Steinmeier seien im TV-Duell “zu glatt” gewesen, kritisieren Torsten Rössing und Marcus Ewald, Deutsche Meister im Hochschul-Debattieren 2008. Beide Kandidaten hätten zu wenig Profil gezeigt.

Jürgen König: Angela Merkel gegen Frank-Walter Steinmeier – das gestrige Fernsehduell im Blick von Profis. In einem Studio in Stuttgart sitzen Torsten Rössing und Marcus Ewald vom Debattierclub Klartext der Universität Halle. Beide konnten sich im letzten Jahr im Roten Rathaus in Berlin beim Finale der 8. Deutschen Meisterschaften im Hochschuldebattieren unter 64 Rednerteams durchsetzen. Beide studieren noch, unter anderem Politikwissenschaft und Internationales Management, beide sind nicht parteilich gebunden, beide coachen allerdings schon Jungpolitiker, nach den Kriterien, die sie selbst im Debattierclub in Halle gelernt haben: Auftreten, Kontaktfähigkeit, Sprachkraft, Logik, Sachverstand. Herr Rössing, guten Morgen!

Torsten Rössing: Guten Morgen!

König: Und Herr Ewald, guten Morgen auch Ihnen!

Marcus Ewald: Guten Morgen!

König: Das als Fernsehduell titulierte Aufeinandertreffen der Kanzlerkandidaten Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier gestern Abend – war es ein Duell?

Weiterlesen oder -hören auf der Website des Deutschlandradios

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>